Kommentare: Eisbaerenklasse http://www.eisbaerenklasse.de/ Kommentar-Feed zum Beitrag: Die Ehre der Kopierten Antwort für:Herrn Emrich http://www.eisbaerenklasse.de/index.php?use=comment&id=38#4.2 :Eine Schulleitung die b) keine Kompetenzen hat oder c) keine Lust sollte meines Erachtens nicht in der Schulleitung "sitzen".<br>Keine Zeit ist eine Frage der Prioritätensetzung. Meiner Meinung nach ist es die Kernaufgabe von Schulleitung, den Rahmen für nachhaltige Schulentwicklung zu schaffen.<br>Mag aber sein, dass ich da mit meiner Meinung alleine stehe. Keine Zeit ist eine Frage der Prioritätensetzung. Meiner Meinung nach ist es die Kernaufgabe von Schulleitung, den Rahmen für nachhaltige Schulentwicklung zu schaffen.
Mag aber sein, dass ich da mit meiner Meinung alleine stehe.]]>
2016--0-9-T11: 1:1:+01:00
Kommentar von:Herrn Emrich http://www.eisbaerenklasse.de/index.php?use=comment&id=38#4.1 Vermutlich ist "der Drang zum Kopieren" auch ein Zeichen dafür, dass im System etwas nicht ganz richtig läuft. Wann kopiere ich denn? Wenn ich a) keine Zeit habe, b) keine Kompetenze habe oder c) keine Lust habe, es selbst zu tun. Vermutlich kommen dann meistens alle drei Faktoren zusammen.<br />Wenn man Schulleitungen und Kollegien an Grundschulen entlasten würde, dann bliebe auch wieder mehr Raum für nachhaltige Unterrichtsentwicklung.<br /><br />Einen schönen Sonntag wünscht<br />Florian Wenn man Schulleitungen und Kollegien an Grundschulen entlasten würde, dann bliebe auch wieder mehr Raum für nachhaltige Unterrichtsentwicklung.

Einen schönen Sonntag wünscht
Florian]]>
Herrn Emrich Herrn Emrich 2016--0-9-T11: 1:1:+01:00
Antwort für:Bine http://www.eisbaerenklasse.de/index.php?use=comment&id=38#3.2 :Der Gedanke an die Kinder ist mit Sicherheit der richtige Weg - meine ich.<br>Danke für Deinen Kommentar. Danke für Deinen Kommentar.]]> 2016--0-9-T10: 2:2:+01:00 Kommentar von:Bine http://www.eisbaerenklasse.de/index.php?use=comment&id=38#3.1 Ich freue mich, wieder etwas von dir zu lesen, auch wenn es nichts Erfreuliches ist.<br />Leider ist es an unserer Schule beziehungsweise Nachbarschule ähnlich: KollegInnen/andere Schulen kopieren Ideen 1:1 und geben diese als eigene aus. Das ist wirklich ärgerlich, vor allem da manche Sachen sehr zeitintensiv sind. Ich denke dann auch immer an die Kinder und hoffe, dass diese wenigstens ein wenig davon profitieren! Ganz schön dreist ist das trotzdem! Leider ist es an unserer Schule beziehungsweise Nachbarschule ähnlich: KollegInnen/andere Schulen kopieren Ideen 1:1 und geben diese als eigene aus. Das ist wirklich ärgerlich, vor allem da manche Sachen sehr zeitintensiv sind. Ich denke dann auch immer an die Kinder und hoffe, dass diese wenigstens ein wenig davon profitieren! Ganz schön dreist ist das trotzdem!]]> Bine Bine 2016--0-9-T10: 2:2:+01:00 Antwort für:Bettina Matenaar http://www.eisbaerenklasse.de/index.php?use=comment&id=38#2.2 :Ich versuche es, das mit dem "nicht ärgern lassen". Einmal von der Seele geschrieben ist es so gut wie weg aus den Gedanken. 2016--0-9-T10: 1:9:+01:00 Kommentar von:Bettina Matenaar http://www.eisbaerenklasse.de/index.php?use=comment&id=38#2.1 Liebe Susanne, <br />du hast es selbst schon erkannt, trotzdem:<br /><br />Nachahmung ist die aufrichtigste Form der Anerkennung!!!!<br /><br />Lass&#039; dich nicht ärgern, sei stolz!<br />LG, Bettina du hast es selbst schon erkannt, trotzdem:

Nachahmung ist die aufrichtigste Form der Anerkennung!!!!

Lass' dich nicht ärgern, sei stolz!
LG, Bettina]]>
Bettina Matenaar Bettina Matenaar 2016--0-9-T10: 1:9:+01:00
Antwort für:Olivia http://www.eisbaerenklasse.de/index.php?use=comment&id=38#1.2 :Oh, das ist in der Tat eine bittere Erfahrung. Danke, dass du so ausführlich berichtet hast. Ich dachte mir schon, dass dieses Phänomen nicht nur lokal auftritt.<br>Ich kann Dir nur wünschen, dass die positiven eigenen Erfahrungen mit Deinem Konzept den Ärger <br> überwiegen!<br>Ganz liebe Grüße<br>Susanne Ich kann Dir nur wünschen, dass die positiven eigenen Erfahrungen mit Deinem Konzept den Ärger
überwiegen!
Ganz liebe Grüße
Susanne]]>
2016--0-9-T10: 1:8:+01:00
Kommentar von:Olivia http://www.eisbaerenklasse.de/index.php?use=comment&id=38#1.1 Liebe Susanne, <br />ich kenne dieses Phänomen nur zu gut. Ich habe an einer Schule massgeblich ein Konzept entwickelt, dass dort sehr erfogreich läuft. Von Anfang an war uns wichtig, dass es wenig sinnvoll ist, wenn andere dieses Konzept 1:1 kopieren, denn wenn ein Konzept an einer Schule funktioniert, heißt das ja nun nicht, dass dies an einer anderen Schule (mit anderen Kinder und anderen Lehrern) eben auch funktioniert. Aber wir hätten uns sehr gerne mit anderen ausgetauscht, über unsere Erfahrungen erzählt, denn das sind für mich immer wichtige Anregungen und die gleichen Fehler müssen ja nun wirklich nicht von anderen gemacht werden. Dieser Austausch kam mit anderen leider nicht zustande. Die Reaktion auf das erfolgreiche Konzept war dagegen leider entweder gedankenloses komplettkopieren (und dann leider nach kurzer Zeit die große Ernüchterung, weil es eben nicht geklappt hat, dann wurde uns aber unterstellt, wir würden das Konzept schönreden und es könne ja gar nicht so gut bei uns laufen!) oder schlechtreden. Der absolute Tiefpunkt war jetzt aber, dass ein Kollege, der nie mit mir über mein Konzept und die Erfahrungen gesprochen hat, genau dieses Konzept 1:1 und mit dem gleichen Namen an einer Nachbarschule eingeführt und das Ganze dann auch noch als seine eigene Idee ausgegeben hat. Ich bin sonst relativ direkt, aber hier ist mir bis jetzt noch nichts sinnvolles eingefallen, was ich dem Kollegen, den ich regelmäßig sehe, sagen könnte. <br />Schade, an diesem gedankenlosen abkupfern ist für mich vor allem, dass gute Konzepte dadurch schlechtgeredet werden, weil sie nicht passgenau verwendet werden und man dann den erfolgreichen Entwicklern auch noch vorwirft, sie seien die "Betrüger". <br />Deshalb, lass dich nicht ärgern, versuche es als Ehre zu sehen und bleib weiter der offene Mensch, der du bist. Es wäre schlimm, wenn man nur, weil sich andere wenig respektvoll verhalten, die eigene Persönlichkeit zum negativen ändert. <br />LG Olivia ich kenne dieses Phänomen nur zu gut. Ich habe an einer Schule massgeblich ein Konzept entwickelt, dass dort sehr erfogreich läuft. Von Anfang an war uns wichtig, dass es wenig sinnvoll ist, wenn andere dieses Konzept 1:1 kopieren, denn wenn ein Konzept an einer Schule funktioniert, heißt das ja nun nicht, dass dies an einer anderen Schule (mit anderen Kinder und anderen Lehrern) eben auch funktioniert. Aber wir hätten uns sehr gerne mit anderen ausgetauscht, über unsere Erfahrungen erzählt, denn das sind für mich immer wichtige Anregungen und die gleichen Fehler müssen ja nun wirklich nicht von anderen gemacht werden. Dieser Austausch kam mit anderen leider nicht zustande. Die Reaktion auf das erfolgreiche Konzept war dagegen leider entweder gedankenloses komplettkopieren (und dann leider nach kurzer Zeit die große Ernüchterung, weil es eben nicht geklappt hat, dann wurde uns aber unterstellt, wir würden das Konzept schönreden und es könne ja gar nicht so gut bei uns laufen!) oder schlechtreden. Der absolute Tiefpunkt war jetzt aber, dass ein Kollege, der nie mit mir über mein Konzept und die Erfahrungen gesprochen hat, genau dieses Konzept 1:1 und mit dem gleichen Namen an einer Nachbarschule eingeführt und das Ganze dann auch noch als seine eigene Idee ausgegeben hat. Ich bin sonst relativ direkt, aber hier ist mir bis jetzt noch nichts sinnvolles eingefallen, was ich dem Kollegen, den ich regelmäßig sehe, sagen könnte.
Schade, an diesem gedankenlosen abkupfern ist für mich vor allem, dass gute Konzepte dadurch schlechtgeredet werden, weil sie nicht passgenau verwendet werden und man dann den erfolgreichen Entwicklern auch noch vorwirft, sie seien die "Betrüger".
Deshalb, lass dich nicht ärgern, versuche es als Ehre zu sehen und bleib weiter der offene Mensch, der du bist. Es wäre schlimm, wenn man nur, weil sich andere wenig respektvoll verhalten, die eigene Persönlichkeit zum negativen ändert.
LG Olivia]]>
Olivia Olivia 2016--0-9-T10: 1:8:+01:00