Ausgewählter Beitrag

Ermüdender Perfektionismus

"Fehler", so erkläre ich den Kindern immer wieder "macht jeder und jeder darf sie machen. Sie helfen uns, zu lernen und sind überhaupt nichts Schlimmes!"
So weit die Theorie.



Während mich die Fehler, die andere Menschen hin und wieder begehen, so gar nicht tangieren, stolpere ich nach wie vor über meine eigenen und es gibt Tage, an denen ärgere ich mich dann maßlos.
Diese Tage werden zum Glück seltener und ich gestehe auch mir schon hin und wieder zu, Fehler zu machen und aus ihnen zu lernen.

Der heutige Fehler jedenfalls lehrt mich: "Ich brauche eine Pause."
Und die nehme ich mir genau jetzt.

Susanne Schäfer 19.01.2017, 18.55

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Jules

Auch Lehrer sind nur Menschen! Und keine Zauberer, Hellseher o.ä.

vom 20.01.2017, 16.26
Antwort von Susanne Schäfer:

Das ist wohl wahr.
5. von Marion

Ich glaube, ich brauche auch eine Auszeit. Habe erst jetzt gemerkt, was mit dem Plakat nicht stimmt. Nun muss ich sehr schmunzeln. Gute Erholung

vom 20.01.2017, 15.56
Antwort von Susanne Schäfer:

Dankeschön!
Schon erholt, nun geht es weiter.
4. von Kinderauge

So schön bunt!


vom 20.01.2017, 10.21
Antwort von Susanne Schäfer:

???
3. von Mareike

Liebe Susanne,
Fehler machen uns zu Menschen und auch Maschinen, die noch so toll programmiert sind machen Fehler. Meine Schulkinder fasziniert immer wieder aufs Neue, wenn ich an der Tafel aus den Buchstaben FEHLER das Wort HELFER zaubere. Das ist auch immer ein guter Gesprächsanlass am Elternabend bezüglich dem Umgang mit Fehlern. Gute Erholung!
Liebe Grüße
Mareike

vom 19.01.2017, 22.07
Antwort von Susanne Schäfer:

Das gefällt mir:
Fehler/Helfer
2. von Miriam

Keep cool! Das kennt, glaub ich, jeder von uns... :-) Schalt ab, genieße und lösche alle doofen Kommentare!

vom 19.01.2017, 21.31
Antwort von Susanne Schäfer:

Genau das werd ich tun.
Dankeschön.
1. von barbara

Liebe Susanne,
danke für den Lacher des Abends! Nach einem superanstrengenden Tag habe ich deinen Post für das Plakat gesehen und einfach nicht verstanden, warum das auf einmal weg war. Erst meine Tochter hat mich auf den offensichtlichen Fehler hingewiesen und ich habe das dann auch noch mit: "Aber was ist denn da falsch? 8 ist doch kleiner als 4!" kommentiert ... ich geh jetzt ins Bett und erstelle meine Mathearbeit wohl lieber morgen!
LG Barbara

vom 19.01.2017, 21.30
Antwort von Susanne Schäfer:

;-)
DAS beruhigt mich.
Folge mir per E-Mail

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Shoutbox

Captcha Abfrage



Anne
Liebe Susanne, erst einmal ein großes Lob für die vielen liebevoll gestalteten Dinge. Ich möchte im neuen Schuljahr auch eine Eisbärenklasse starten. Gibt es schon Schilder für die Tafel mit den Unterrichtsstunden? LG
21.5.2017-17:17
Melanie
Liebe Susanne,
vielen Dank für deine tollen Texte, darin kann man sich wirklich stundenlang verlieren!
Am Schuljahresanfang hattest du Auf- und Einräumbilder deines Klassenraumes gepostet, mich würde mal interessieren, wie es jetzt so bei dir aussieht, nachdem darin schon eine ganze Weile gelebt wird.
Es grüßt dich ganz herzlich,
Melanie
14.5.2017-19:18
Pepe
Weil nicht sein darf, was nicht sein soll! Mutige, offene Worte. Vielen Dank dafür, Susanne. Genau so sieht es aus.
23.2.2017-16:37
Melli
Liebe Susanne, ich möchte gerne die Gelegenheit nutzen, um dir ganz ganz herzlich für die tolle Idee und natürlich deine süßen Materialien zum Märchentag zu danken. Wir begehen seither den "Märchenfreitag" (stundenplanbedingt) und meine Erstklässler lieben es! Gerade für meine sehr spracharmen Kinder ist es eine tolle Möglichkeit, den Wortschatz zu erweitern und sie zum Sprechen und Erzählen anzuregen. Und ähnlich wie du habe auch ich einen ungemeinen Spaß daran, jede Woche ein neues Märchen vorzubereiten und mal keine Buchstabeneinführung ö.ä. zu machen. Also lieben, lieben Dank!!!
18.2.2017-11:02
Angelika
"Menschen" wie "immer wieder" sollte man einfach ignorieren, Ernst nehmen kann man das nicht. Peinlich trifft es auch ganz gut.
15.1.2017-17:32
Letzte Kommentare
Lothar Jacksteit:
Liebe Kollegin,darf ich den Artikel in unsere
...mehr
frutte55:
Ein großartiger Artikel, Susanne! Du solltest
...mehr
Ulrike Luziwek:
Aus vollstem Herzen meine Zustimmung! Ich plä
...mehr
Anders:
Vielen Dank, dass das mal jemand ausspricht!
...mehr
Bine:
Liebe Susanne,sehr guter Beitrag. Auch hier i
...mehr
Sabi:
Danke für die klaren Worte!Es ist interessant
...mehr
Annelie Rehbein:
Besser hätte ich es nicht ausdrücken können.
...mehr
Raphaela Tanha:
Liebe Frau Schäfer,Sie sprechen mir aus der S
...mehr
Tamara:
Liebe Susanne, wäre ich nicht so sauer, hätte
...mehr
Brigitte Langer:
Ich arbeite seit 38 Jahren an einer Geundschu
...mehr
2017
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031